Eine verrückte Saison geht zu Ende…

Zum Start der Saison 2017/2018 wurden neue Trikots und Hosen angeschafft, sodass wir uns bei den Meisterschaftsspielen und auf Turnieren optisch frisch und einheitlich präsentieren konnten und auch in naher Zukunft können. Doch nicht nur am Tisch traten wir optisch verändert auf, auch unsere Homepage wurde von Grund auf neu gestaltet und bietet nun diverse Neuerungen. Inzwischen sind wir auch über soziale Netzwerke aktiv und halten die Interessenten über Facebook und Instagram auf dem Laufenden.

Sportlich gesehen war die vergangene Saison die wahrscheinlich erfolgreichste der 70-jährigen Tischtennisgeschichte von Raspo Brand. Zum Ende der Saison feierten von den neun gemeldeten Mannschaften sieben den Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse, zwei weitere konnten sich für die Aufstiegsrelegation qualifizieren.

1. Herren

Am überraschendsten war sicherlich der Aufstieg unserer ersten Herren, welche nach einer starken Hinrunde den drittletzten Tabellenplatz der Rückrundentabelle belegte. Dennoch belegte die Mannschaft in der Endabrechnung den vierten Platz, der am Ende zum direkten Aufstieg in die Landesliga berechtigte.

2. Herren

Die zweite Mannschaft durfte die Früchte der tollen Jugendarbeit der letzten Jahre ernten. Mannschaftsführer Daniel Rüttgers und Neuzugang Patrick Sperling erspielten zusammen mit den Spielern unserer ersten Jugend nach anfänglichen Startproblemen mit fünf Niederlagen aus sechs Spielen noch den zweiten Tabellenplatz der Kreisliga und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksklasse.

3. Herren

Mit dem Aufstieg in die erste Kreisklasse wurde das vor der Saison gesteckte Saisonziel erreicht, jedoch wurde es viel knapper als gewünscht. Die Mannschaft um Simon Marg musste im Relegationsspiel gegen die zweite Mannschaft vom WSV Würselen ran und stand da schon mit dem Rücken zur Wand. Man musste trotz einer 7:6 Führung das letzte Spiel gewinnen, da man den Gegner im Satzverhältnis nicht mehr einholen konnte. Glücklicherweise konnte das letzte Einzel im Entscheidungssatz gewonnen werden.

4. Herren

Auch bei unserer vierten Herren wurde das Saisonziel vor der Saison klar definiert. Man wollte wieder hoch in die zweite Kreisklasse! Dieses Ziel wurde auch souverän erreicht. Mit nur einem Verlustpunkt belegte die Truppe von Mannschaftsführer Matthias Becker am Saisonende den ersten Tabellenplatz.

5. Herren

Vor der Saison wollte man die Erwartungen in unserer fünften Mannschaft nicht zu hoch schrauben. Nach und nach kristallisierte sich dann aber heraus, dass man durchaus die Qualität besitzt um im Aufstiegskampf ein Wörtchen mitzureden. Am Ende sprang dabei ein hervorragender dritter Platz heraus, der zum direkten Aufstieg in die zweite Kreisklasse genügte. Für die von Klaus Breidohr betreute Mannschaft sicher eine reizvolle Aufgabe.

6. Herren

Für unsere sechste Herren war die Hinrunde bereits ein riesiges Erfolgserlebnis. Als neu gemeldete Mannschaft konnte man sich in der Hinrunde überraschenderweise für die Aufstiegsgruppe qualifizieren. Hier sprangen zwar nur 5 Punkte heraus, jedoch zeigten die Spieler um Kapitän Martin Kurth aber durchaus ansehnliche Leistungen.

1. Jugend

Nach dem erneuten Aufstieg in die Bezirksliga konnten sich unsere Jungs in dieser etablieren und qualifizierten sich zum Ende der Rückrunde sogar für die Aufstiegsrelegation für die NRW-Liga. An dieser konnte man jedoch leider aufgrund einer Terminkollision nicht teilnehmen. Auf Kreisebene konnte sich die Mannschaft den Kreispokal gewinnen.

2. Jugend

Auch die zweite Jugend konnte endlich auf Bezirksebene Fuß fassen. Zur Rückrunde belegte man ohne eine einzige Niederlage den dritten Platz. Leider konnte man sich in den Spielen gegen die Konkurrenten im Aufstiegskampf nicht durchsetzen, alle Spiele endeten mit einem 7:7 Unentschieden. Das daraufhin stattfindende Relegationsspiel gegen den TTC GW Brauweiler konnte sogar gewonnen werden, aber leider können wir die Mannschaft in der kommenden Saison nicht mehr melden, da speziell in der 1. Jugend Spieler zu alt werden und durch Jungs aus der Zweiten ersetzt werden müssen.

1. Schüler

Positiv überrascht haben unsere Schüler. Ohne einen Punktverlust wurden sie Meister der Schüler Kreisliga und schafften daher den Aufstieg in die Schüler Bezirkskliga.

Eine weitere Kuriosität gab es in der Saison 2017/2018 bezüglich der Kreismeisterschaften: Es wurden sowohl die Kreismeisterschaften 2017, als auch 2018 diese Saison ausgetragen. Am Anfang der Saison richtete der TSV Kesternich die Kreismeisterschaften 2017 in Simmerath aus. Hier konnten einige unserer Spieler Erfolge verzeichnen:

        Achim Wick wurde Kreismeister im Einzel der Herren C und zusammen mit Thomas Margraff Kreismeister im Doppel der Herren C
        Thomas Margraff wurde 2. im Einzel der Herren C
        Simon Marg wurde Kreismeister im Einzel der Herren D
        Linus Leifeld wurde 2. im Einzel der Herren D und zusammen mit Patrick Gilles Kreismeister im Doppel der Herren D
        Patrick Gilles wurde 3. im Einzel der Herren D
        Cédric Jacobs wurde 2. im Einzel der Herren E
        Dieter Schartmann wurde Kreismeister im Einzel der Senioren 60
        Lothar Pfüller wurde 2. im Einzel der Senioren 60 und zusammen mit Edwin Klar 2. im Doppel der Senioren 60

Auch an den Bezirksmeisterschaften 2017 in Kreuzau waren Spieler von uns erfolgreich:

        Linus Leifeld wurde 2. im Einzel der Herren D
        Edwin Klar wurde 3. im Einzel der Senioren 80

Den offiziellen Abschluss der Tischtennissaison 2017/2018 bildeten dann die Kreismeisterschaften 2018. Da die Dreifachturnhalle der Gesamtschule Aachen-Brand zum üblichen Termin Mitte September nicht verfügbar war, entschieden wir uns als Ausrichter die Kreismeisterschaften um beinahe 3 Monate auf das Wochenende 22. – 24. Juni 2018 vorzuziehen. Diese terminliche Verschiebung hatte keine negativen Auswirkungen auf das Turnier. Insgesamt traten 176 verschiedene Spielerinnen und Spieler in 18 Spielklassen an. Im Anschluss an die Veranstaltung bekamen wir ausschließlich positive Rückmeldung bezüglich der Organisation, daher noch einmal ein Danke an alle die an diesen Kreismeisterschaften mitgewirkt haben. Auch hier darf ich nicht vergessen die Erfolge aller Raspo Spieler/innen zu erwähnen:

        Max Rühmekorb wurde 3. im Einzel der Schüler A
        Oliver Weissenborn wurde Kreismeister im Einzel der Jungen und zusammen mit Linus Leifeld Kreismeister im Doppel der Jungen
        Arad Majedi wurde 2. im Einzel der Jungen
        Haroon Sheikh wurde 2. im Einzel der Jungen B und zusammen mit Sascha Kotthaus (Alemannia Aachen) Kreismeister im Doppel der Jungen B
        Lukas Maurmann wurde 2. im Einzel der Junioren und 2. im Einzel der Herren C
        Jannik Leifeld wurde 2. im Einzel der Herren C
        Daniel Rüttgers wurde zusammen mit David Krämer (TSV Kesternich) Kreismeister im Doppel der Herren C
        Bernhard Bauer wurde 2. im Einzel der Herren E
        Klaus Dalluhn wurde Kreismeister im Einzel der Herren F
        Alexandra Hoesch wurde 2. im Einzel der Herren F und zusammen mit David Kuntz (DJK Laurensberg) Kreismeister im Doppel der Herren F
        Markus Mevissen wurde zusammen mi Stephan Mohne (TTC Justiz Aachen) 2. im Doppel der Herren F
        Cédric Jacobs wurde zusammen mit Axel Costard (Eintracht Aachen) 2. im Doppel der Senioren 40
        Dieter Schartmann wurde 3. im Einzel der Senioren 60 und zusammen mit Günther Graf (SV SF Hörn) Kreismeister im Doppel der Senioren 60
        Lothar Pfüller wurde Kreismeister im Einzel der Senioren 70 und zusammen mit Rolf Wirths Kreismeister im Doppel der Senioren 70
        Rolf Wirths wurde 2. im Einzel der Senioren 70
        Edwin Klar wurde Kreismeister im Einzel der Senioren 75 und zusammen mit Herbert Krott Kreismeister im Doppel der Senioren 75
        Herbert Krott wurde 2. im Einzel der Senioren 75

Sportlich wird diese Saison wohl vorerst nicht zu toppen sein, doch die Vorbereitung auf die kommende läuft schon auf Hochtouren, damit man für die zukünftigen sportlich anspruchsvollen Herausforderungen gewappnet ist.

Bei Burger- und Pizzaessen und anschließendem Bowling ging für die Tischtennisabteilung der DJK Rasensport Brand eine verrückte Saison amüsant zu Ende!

Positives Fazit zur Kreismeisterschaft

Eine erfolgreiche Kreismeisterschaft 2018 wurde am späten Sonntag Abend beendet und man kann ein sehr positives Fazit ziehen, egal ob man sich auf den Turnierablauf oder auf das ganze Drumherum bezieht. Sportlich gesehen waren die Farben von Raspo zahlreich vertreten, was sich auch auf die Siegertreppchen ausgewirkt hat. Ein ausführlicher Bericht wird noch folgen…

Die Siegerlisten sind auf unserer Homepage zu finden und alle Ergebnisse werden voraussichtlich am kommenden Wochenende in click-tt erscheinen.

Wir möchten uns bei allen Spielern, Helfern und Besuchern für ein tolles Wochenende bedanken!

 

Trainingsausfall

Am 22.06.2018 wird unser Training aufgrund der Kreismeisterschaften ausfallen. Interessierte können sich gerne in der Dreifachturnhalle der Gesamtschule Brand blicken lassen. 🙂

Darüber hinaus wird in der Woche vom 2. bis 6.7.2018 kein Training stattfinden, da uns die Sporthalle nicht zur Verfügung steht.

Die 6. Mannschaft gewinnt das Kellerduell!

Am vergangenen Mittwoch konnte unsere Sechste Ihren ersten Sieg in dieser Serie einfahren! Im Kellerduell empfing man die vierte Mannschaft des WSV Würselen Zuhause in der Karl-Kuck Schule. In einem hart umkämpften Spiel gelang es unserem Team früh mit 4:1 in Führung zu gehen,  lediglich das Doppel 1 ging im Entscheidungssatz mit 9:11 verloren. Diese Führung konnte man bis zum Ende des Spiels verwalten. Besonders zu erwähnen sind die 3 Einzelsiege unseres Youngsters Christian Dotzauer, die 4 von 5 gewonnenen Spiele im Entscheidungssatz und der Schlusspunkt. Das Spiel wurde nämlich im Duell zweier Damen entschieden. Unser Neuzugang Alexandra Hoesch gewann das Spiel gegen Anja Schloßmacher mit 12:10 im Entscheidungssatz und tütete somit die ersten 2 Punkte ein.