Die vergangene Spielwoche war ziemlich erfolgreich!

Den Anfang machte am Dienstag die Vierte. Im Derby konnten die Spieler um Mannschaftsführer Matthias Becker die fünfte Mannschaft von der Borussia mit 8:3 schlagen und sich somit in der Tabelle an ihnen vorbei auf Platz 2 schieben.

Am Mittwoch gelang unserer dritten Mannschaft vor heimischer Kulisse ein 9:6 Sieg gegen die zweite Mannschaft des WSV Würselen. Nach den Eingangsdoppeln sah es jedoch noch ganz anders aus, denn alle gingen verloren. Glücklicherweise konnte das Team von Oliver Weissenborn diesen Rückstand bereits mit den ersten 3 Einzeln egalisieren und in Folge dessen sogar in Führung gehen. Auch vom 6:6 Ausgleich der Mannschaft aus Würselen liessen sich unsere Jungs nicht beirren und besiegelten die 2 Punkte durch 3 weitere Einzelsiege. Mit 4 Punkten, aber auch 2 Spielen mehr auf dem Konto kann man sich weiterhin auf Platz 1 halten.

Weiter ging es mit unserer unserer Zweiten, welche am Freitag den Gast vom TTF Weisweiler/Wenau empfing. Das Spiel endete zwar mit 9:1 für unser Team, doch das Ergebnis spiegelt den engen Spielverlauf keineswegs wieder. Nach den Doppeln sah es bereits verdammt gut aus, doch einige Sätze wurden nur sehr knapp gewonnen. Wahrscheinlich sorgte auch die 3:0 Führung im Rücken dafür, dass auch in den folgenden Spielen die meisten engen Sätze zu unseren Gunsten entschieden wurden. Durch den Sieg kann man sich weiterhin auf Platz 1 halten.

Samstags fand die Spielwoche für uns ihren Abschluss mit den Spielen der ersten Jugend und der ersten Herren jeweils gegen Mannschaften aus Kohlscheid. Die erste Jugend konnte zuhause einen souveränen 8:0 Sieg einfahren.

Überraschender war, dass unsere erste Herren ihren ersten Punkt in der Landesliga einfahren konnte! Das Kohlscheider Team rund um ex Rasposianer Philip Halm startete stark mit 2 gewonnen Doppeln. Lediglich das Doppel 3 konnte für uns punkte. Im Laufe des Spiels mussten unsere Jungs immer wieder einen Rückstand aufholen, doch unsere an diesem Tag starken Bretter 4 – 6 konnten uns durch insgesamt 5 Einzelsiege sogar mit 8:7 in Führung bringen. Das Schlussdoppel ging dann leider mit 1:3 verloren, doch die Freude über den ersten Punkt der Saison überwiegte.